So kam der Name Shippymolkfred zustande

Dienstag, 26. Januar 2016

Apfeldessert im Glas

Am Wochenende hatten wir ein paar Freunde eingeladen.
Zum Abschluss eines gelungenen Pasta-Menues gab es dieses leckere Dessert

 


                                  Das Rezept reicht fuer 12 Glaeser a 200 ml Inhalt

Fuer den Boden:
100 g Hobnob-Kekse zerbroeseln und mit 50 g geschmolzener Butter vermischen.
Die Masse in 12 Glaeser geben, etwas glatt druecken und zum Festwerden in den Kuehlschrank stellen.

Fuer die Apfelfuelle:
Aus 2 kg kleingeschnittenen Aepfeln, etwas Zucke, Zimt und Zitronensaft ein Kompott kochen. Die Aepfel sollten noch Biss haben.
Wenn die Masse abgekuehlt ist gleichmaessig auf die Glaeser verteilen

Fuer die Creme:
300 ml Sahne steifschlagen und mit 500 g Mascarpone verruehren (man kann auch weniger Mascarpone nehmen, ich wollte aber keine Reste :))
Puderzucker und Vanilleessenz nach Geschmack (ich finde da gehoert einiges rein) unterruehren und auf dem Kompott verteilen.

Bis zum Servieren kaltstellen
Dann noch nach Belieben dekorieren




Kommentare:

  1. Hallo Shippy, das klingt total lecker, nur bitte was sind Hobnob Kekse? Seufz, ich weiß, norddeutsche Landpomeranze sucht...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liegt nicht an Landleben, eher am Land - Hobnobs sind britische Kekse. :)) ♥nic

      Löschen
    2. danke nic, aber gibt es deutsche vergleichbare? Butterkeks oder ital. Cantuccini? LG Petra

      Löschen
  2. Oh sorry....Hobnobs sind Haferkekse. Man kann aber bestimmt auch jeden anderen Keks ohne Fuellung verwenden.
    LG Shippy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Shippy,
    oh ja, das kann ich mir denken, daß das lecker war! Ich LIEBE Hobnobs! Seit "meine" Engländer weg sind, werde ich leider nichrt mehr damit versorgt ... muss mal wieder eine Bestellung schicken *lach*
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen