So kam der Name Shippymolkfred zustande

Samstag, 4. Januar 2014

Laugenmaeuse

Hier kommt, wie versprochen, ein 'Ergebnis' aus einem meiner Weihnachtsgeschenke.
Tja, ich hatte das grosse Glueck, dass meine Kochbuchsammlung etwas vergroessert wurde...
Jetzt kann ich euch mit immer neuen Essensbildern nerven ☺

Den Anfang machen Laugenmaeuse.
Sie sehen zwar nicht ganz so suess aus, wie die aus dem Buch (oder die echten die wir seit ein paar Tagen fangen *grrr*) aber sie schmecken lecker.


Das Rezept ist aus diesem tollen Buch:


Das Schoene an den Rezepten ist, dass die Teiglinge nicht mit richtiger Brezellauge (die mir immer meine Mum 'eingeschmuggelt' hat) hergestellt werden, sondern mit normalen Natron belaugt werden.

Kommentare:

  1. Sehen doch toll aus. Ich mag Laugengebäck sehr :). Oh und das ist ja toll, dass man die mit Natron macht. Ist sicher einfacher so :). E Guete

    AntwortenLöschen
  2. Die haben ja sogar ein Schnurr-Schwänzchen! Eine witzige Idee und so schön einfach. Gerne mehr davon.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Oh was sehen die niiiiedlich aus! ♥ Tolle Sache. Und das Buch ist gleich mal auf meinen Amazon-Wunschzettel gewandert ;-). Danke für's Zeigen!
    LG und noch ein schönes Restwochenende
    Nata

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Deinen Mäuse sind ja süß.
    Kanst du vieleicht das Rezept für die Lauge verraten? Ich habe es auch schon mit selbergemachter Lauge versucht,aber das war viel zu blas und hat nicht nach Brezel geschmekt. Ich bin dann mit Tiefkühllaugenstangen von Aldi kreativ.
    Gruß Iris Uhde!

    AntwortenLöschen
  5. Total niedlich die Mäuse und wahrscheinlich auch unwahrscheinlich lecker!

    VG Bine

    AntwortenLöschen
  6. mir gefallen die Laugenmäuse auch gut :-)
    Lieber Sonntagsgruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das selber gemachte laugengebäck schmeckt viel besser, ich hab schon immer Natron dazu verwendet, das was die in der Industriebäckerei drauf tun, ist ja schon sehr bedenklich. Ich backe nun auch die Brötchen selbst. Da hätte ich dir auch noch ein super
    Rezept, wenn man morgens schnell frische Brötchen möchte....wenn du interesse hast, kannst du dich gerne melden.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  8. :) Zum Fressen niedlich...; )
    ♥nic

    AntwortenLöschen
  9. Das tut uns absolut nicht nerven,
    sind froh, daß wir herkommen derfen! ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  10. Oh, was für ein tolles Buch! Die Laugenmäuse sehen zum anbeissen köstlich aus!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Sonntagabend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Ich lliebe Laugengebäck, aber hab das noch nie selber gemacht. Das soll so aufwändig sein....isses nicht?

    Liebe Grüße, Bianca

    Gegen echte Mäuse habe ich hier ein tolles Mittel, allerdings liegt die grad faul auf dem Sofa und schläft...Hund müßte man sein ;)

    AntwortenLöschen