So kam der Name Shippymolkfred zustande

Samstag, 28. September 2013

Walnussbaiser mit Kaffeecreme

Auf dem Blog 'Schoener Tag noch' gibt es ein Gewinnspiel bei dem man einen Jahresvorrat an Kaffeebohnen gewinnen kann. Dafuer soll man sein liebstes Kaffee-Rezept verraten.


Ich stehe zwar total auf Cappuccino, aber als Rezept zaehlt das wohl nicht.
Deshalb gibt es heute Walnussbaiser mit Kaffeecreme.



Fuer 6 Personen benoetigt man

75 g Walnusskerne
4 Eiweiss
1 Prise Salz
200 g Puderzucker
2 TL Kakaopulver
1 TL loesliches Kaffeepulver
250 ml Creme Double
1 EL Vanilleextrakt
Schokoladensauce

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
Walnuesse auf ein Backblech geben und 5 Minuten 'roesten'
Nuesse fein mahlen
Backblech mit Papier auslegen
Eiweisse mit Salz steif schlagen. Nach und nach den Zuker unterruehren, bis eine glatte, glaenzende Masse entsteht
Nuesse und Kakaopulver unterheben
Mit einem Essloeffel 12 Haeufchen auf das Backblech geben
5 Minuten bei 160 Grad backen
Hitze auf 100 Grad herunterschalten und nochmals 45 bis 60 Minuten backen
Auf einem Gitter vollstaendig abkuehlen lassen
Kaffeepulver in etwas heissem Wasser aufloesen
 Double Creme, Vanille und das aufgeloeste Kaffeepulver steifschlagen.
Nun 2 der Baisers mit mit der Creme fuellen
Schokoladensauce druebergeben und ein paar Walnuesse drueberstreuen

Freitag, 20. September 2013

Der Trick mit der Duschhaube

Was hat Brotbacken mit einer Duschhaube zu tun?


Nun, ganz einfach.
Entweder decke ich den Teig mit einem Handtuch ab, was meist dazu fuehrt, dass er oben eine trockene Haut bekommt oder ich kaempfe mit der Klarsichtfolie die immer nur da klebt wo sie nicht soll....wenn ich sie ueberhaupt von der Rolle bekomme.
Aber jetzt habe ich die perfekte Loesung gefunden....

Einfach die Schuessel mit einer Duschhaube abdecken!
Sitzt, passt, wackelt und dichtet gut ab ☺

Mein Lieblingsmann hat schon den Auftrag bekommen, bei seinen naechsten Dienstreisen das Hotelbadezimmer nach Hauben abzusuchen ☺

Sonntag, 15. September 2013

Schulausflug

Letzten Freitag hatte die Grundschule ihren 'sponsored walk'. Das ist eine Art Schulausflug zu dem vorher die Angehoerigen um Spenden fuer die Schule gebeten werden.
Der Weg geht von der Schule am Kanal entlang zu einem grossen Spielplatz und wieder zurueck. Schlappe 8 Meilen (1 Meile hat so eben 1,6 km).
Dieses Jahr habe ich mich von Junior ueberreden lassen mitzugehen *oerks* ☺


Als Mitbringsel gibt es ein paar Fotos fuer euch:














Sonntag, 8. September 2013

Shippy proudly presents

...meinen gestrigen Gewinn...
Da ich die Kategorie 'Homebaking' gewonnen habe, gab es als Preis eine kleine Etagere.

Suess, gell?




Samstag, 7. September 2013

Produce Show 2013

Ja ist denn schon wieder ein Jahr vorbei?
Heute findet wieder die alljaehrliche Produce Show bei uns im Ort statt und Shippy war fleissig.

Hier ist mein Beitrag:


In einer knappen Stunde werden die Tueren der Village Hall geoeffnet und all die Leckereien versteigert.

Mittwoch, 4. September 2013

Gewinner

Maedels, ich habe euch nicht vergessen ☺

Ich nutze eine Buegelpause um schnell, kurz und schmerzlos die Gewinner zu verkuenden.
Tadaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa....

Der 1. Preis geht an:



Der 2. Preis geht an:



Und ein Trostpflaesterchen geht an:


(diesen Preis habe ich schon oefter verschickt ☺)

Ihr Lieben, schickt mir bitte eure Anschrift, so dass sich die Gewinne auf den Weg machen koennen.
Und nicht verzagen falls es ein Weilchen dauert.
Mein Bruder hat vor 2 Wochen Postkarten nach D geschickt, die sind jetzt noch nicht da...

Sonntag, 1. September 2013

Pinata-Geburtstagskuchen-Tutorial

Tochterkind hatte sich neulich zu ihrem Geburtstag einen Pinatakuchen gewuenscht.
Kennt ihr Pinata?
Das sind Figuren aus Pappe, die mit buntem Krepppapier beklebt und mit Suessigkeiten gefuellt sind. Sie werden an einer Schnur aufgehaengt und dann darf man mit einem Holzknueppel und verbundenen Augen draufkloppen, bis sich der Inhalt ueber einem ergiesst.

Also habe ich zuerst einen kleinen Zitronenkuchen gebacken


Nach dem Auskuehlen mit Zitronenglasur ueberzogen und mit Suessigkeiten 'beklebt'


Nun wird Schokolade im Wasserbad geschmolzen.
Eine Kuppelform aus Metall mit Oel einfetten und fuer einige Zeit ins Gefrierfach stellen.
Dann die Schoki in die Form giessen und hinundherschuckeln bis die Schokolade einigermassen fest ist
(ich habe das mit Hilfe meines Lieblingsmannes und ein paar Kuehlelementen gemacht ☺)


Die Schuessel wieder in den Gefrierschrank stellen, bis die Schokolade ganz fest geworden ist.
In der Zwischenzeit noch ein paar Suessigkeiten auf und um den Kuchen verteilen


Nun kann man sich so langsam Gedanken machen, wie und ob man die Schokolade aus der Metallschuessel rausbekommt...
Zum Glueck war das garkein Problem. Sobald ich die Schuessel ueber den Kuchen gestuelpt hatte fiel die Schokokuppel schon raus


Jetzt muss das Ganze nur noch mit Hilfe der grossen Tochter, ein paar Suessigkeiten und geschmolzener Schokolade verziert werden


um dann vom Geburtstagskind mit einem Hammer zerstoert zu werden