So kam der Name Shippymolkfred zustande

Mittwoch, 30. Januar 2013

Kuchen fuer Naehfreunde

Angeregt durch einen Kommentar hier im Blog habe ich heute diesen Kuchen 'gebastelt'.
Eigentlich wollte ich noch ein Naehkoerbchen dazumachen, aber irgendwie ist mir die Zeit davongerannt.



Bis auf die Schere und die Nadel ist alles essbar.
Die Garnrollen bestehen aus Schokoladenkuchen.

Samstag, 26. Januar 2013

Burns Supper

Ihr habt richtig geraten.
Gestern feierte Robert Burns, der wohl beruehmteste Schottische Dichter und Liederschreiber seinen 254. Geburtstag. Ihm zu Ehren gibt es das sogenannte 'Burns Supper'.Ein Abend voller Musik, Tanz und Gedichte. Ganz wichtig natuerlich das Gedicht 'Address to a Haggis'



Fuer all diejenigen die nicht wissen was Haggis ist...
so sieht er aus:


Das laesst Shippys Herz geich hoeher schlagen...allerdings nicht vor Freude :)
(wobei ich zugeben muss, das bisschen was ich probiert habe hat mir sogar geschmeckt)

Morgens hatten wir zu viert das Essen fuer ca.60 Leute vorbereitet.
Zu dem Haggis werden naemlich noch Steckrueben und Kartoffelbrei serviert (neeps and tatties)


Und Abends wurde dann tuechtig gefeiert
Die Schueler trugen Lieder und Gedichte vor, der Haggis wurde feierlich angeschnitten, Tochterkind spielte Lieder mit der Geige, es wurde viel gelacht und gequatscht, rundum ein gelungener Abend





Donnerstag, 24. Januar 2013

Vorbereitung

Fuer heute Abend


wer weiss worum es da geht?

Mittwoch, 16. Januar 2013

Banoffee Pie

Vielleicht moechte der ein oder andere den Nachtisch vom letzten Post nachmachen


Banoffee Pie

 Fuer den Boden:
 100 g geschmolzene Butter
250 g zerbroeselte Kekse


Fuer die Fuellung:
 100 g Butter
100 g Zucker (laut Rezept 'dark brown soft sugar'...ich denke, das dies Vollrohrzucker entspricht, kann aber sicherlich auch mit anderem Zucker gemacht werden)
1 Dose (397 g) gezuckerte Buechsenmilch (Milchmaedchen)   

Fuer das 'Topping' 
ca. 2 Bananen
300 ml Schlagsahne
evtl. etwas Zucker

Fuer den Boden die Keksbroesel mit der geschmolzenen Butter mischen und in eine 20 er mit Backpapier ausgelegte Kuchenform druecken: kaltstellen

Fuer die Fuellung Butter und Zucker vorsichtig erhitzen bis sich der Zucker vollstaendig aufgeloest hat. Nun unter staendigem Ruehren die gesuesste Buchesenmilch dazugeben und aufkochen lassen.
Den Topf vom Herd nehmen, die Masse etwas abkuehlen lassen und auf den Keksboden streichen; wieder kaltstellen

 Kurz vor dem Servieren, die Bananen in Scheiben schneiden, auf der Karamellcreme verteilen und geschlagene Sahne obendrauf geben 

Dienstag, 15. Januar 2013

Jugend kocht

Unser Grosser wollte mal wieder kochen.
Er entschied sich fuer ein tolles Salatbuffet...


huch, was ist da mit der Tischdecke los?
(In dem Warmhaltebehaelter warteten noch Putenbruststreifen auf ihren Verzehr)


so sah dann ein gefuellter Teller aus


und zum Nachtisch gab es Banoffee Pie


Sonntag, 13. Januar 2013

Unerwarteter Besuch

Ich vermute mal, dass sich unser Gast im eingekauften Obst ins Haus geschmuggelt hat....


(ich habe sie heute morgen mit Trauben gefuettert....)

Wer hat schon eine Wespe, wenn draussen 10 cm Schnee liegen

Dienstag, 8. Januar 2013

Geburtstagskuchen

Hier kommt der erste Geburtstagskuchen im Jahr 2013 :)

Das Geburtstagskind (der Gute ist 66 gworden *huestel*) geht gerne schwimmen....



(die Stellen die nicht so schoen geworden sind, schiebe ich auf mein wehes Bein :))

Montag, 7. Januar 2013

Tagesration und Probenaehen

Hach, ihr seid lieb :)
Vielen Dank fuer die Genesungswuensche, die ich auch echt brauchen kann...

Donnerstag Abend bemerkte ich eine kleine, schmerzende Stelle ueberhalb meinem rechten Knie.
Leider konnte ich mich so garnicht daran erinnern mich irgendwo angestossen zu haben.
Freitag war noch alles in Ordnung und am Samstag wurde die Stelle groesser, waermer, haerter und ich konnte kaum noch laufen.
Sonntag war es dann so schlimm, dass der Lieblingsmann mich ins Krankenhaus gefahren hat.
Wir hatten nicht so recht das Gefuehl, dass die beiden Aerzte wussten was los ist, deshalb hat man mich mit Unmengen an Antibiotika und der Diagnose 'Entzuendung' wieder nach Hause geschickt.

Dies hier ist meine Tagesdosis :)


Inzwischen ist die Schwellung etwas zurueckgegangen und ich kann mir aussuchen ob es mir von den vielen Tabletten oder den Schmerzen schlecht ist :)


Nun aber zu was Erfreulichem!
Neulich suchte die liebe Stephi ein paar Probenaeherinnen fuer ein von ihr geschriebenes E-book.
Ich hatte das Glueck eine davon sein zu duerfen.
Zwar hat waehrend der Testerin meine Maschine heftig gemuckt (wer genau hinschaut sieht die ausgelassenen Stiche) aber dennoch bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.


'MARA', so heisst das gute Stueck ist eine tolle Tasche, in die man auch etwas reinpacken kann.
Die Anleitung ist toll beschrieben und absolut naehanfaengertauglich.
Meine letzte 'Mara' wird es auf jeden Fall nicht gewesen sein, dafuer werden schon meine beiden Toechter sorgen. :)
Liebe Stephi, danke dass ich Dein E-book ausprobieren durfte.

Sonntag, 6. Januar 2013

Donnerstag, 3. Januar 2013

...und ein glueckliches, gesundes neues Jahr

Lieber spaet als nie wuensche ich allen die diesen Blogbeitrag lesen ein zufriedenes, gesundes, glueckliches, erfolgreiches, erfuelltes usw. neues Jahr

Wir waren dieses Silvester zu elft...und hiermit haben wir die meiste Zeit zugebracht...