So kam der Name Shippymolkfred zustande

Mittwoch, 13. Februar 2013

Ich will keine Schokolade....

....die aber schon :)

Gestern rief Junior: 'Mamaaaaaa, ich habe in Deinem Schlafzimmer etwas rennen sehen. Es war weiss und hatte 8 Beine'
Ich (die Spinnen hasst wie die Pest) war ganz erleichtert, da es wohl keine weissen Spinnen gibt (hoffe ich mal) und tat das Ganze als Unsinn ab.

Eine halbe Stunde spaeter...
Junior: 'Mamaaaaaaa, da ist eine Maus in meinem Zimmer'!

Keine Ahnung wie die da rein kam aber sie war da.
Nach kurzer Zeit hatten wir das suesse Tierchen gefangen und wie man sehen kann, mit Schokolade gefuettert bevor wir sie wieder in die Freiheit entlassen haben.

Junior: 'Siehst du, ich hatte doch recht gehabt'!


Kommentare:

  1. Fuer mich waere das der echte Horror gewesen! Ich finde sie auch nicht suess - sondern iiiih. Wir haben Freunde in Deutschland, deren Tochter, als sie noch daheim wohnte, zwei "pet rats" in ihrem Zimmer hatte. Ihr Zimmer war unterm Dach, wir haben im Keller geschlafen und trotzdem war mir die ganze Zeit unwohl. Alleine diese Fuesse... Mich schuettelt es...
    Ganz liebe Gruesse,
    Nessie

    AntwortenLöschen
  2. das ist aber ein komisches vieh in weiß mit acht beinen, hihi.
    ein putziges kerlchen ist das ☺

    lg patti

    AntwortenLöschen
  3. Ja, auch Mäuse wissen, wo es schön ist. :-) Bei uns hätte sie da (dank Katze) keine große Überlebenschance gehabt.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Da werdet ihr wohl jetzt einen kleinen Dauergast haben ;-) Mrs. Mouse hat unser Gartenhaus nach mehrmaligen aussetzen auch immer wieder besucht ;-)
    Viele liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Ihr habt Mäuse mit acht Beinen??? :-) Seltsam!

    Aber süß sieht sie schon aus. Im Haus möchte ich sie aber auch nicht gerne haben. Uns sind in der Toskana mal die Ratten nachts durchs Bett gehopst, während wir drin lagen und schlafen wollten. Das war schon schlimm!

    Viele Grüße,
    Raphaela

    P.S.: Das Hochladen eines Projektes bei ravelry geht ganz einfach: Einfach rechts oben "hook it" anklicken, und dann kannst du dein Foto/deine Fotos hochladen. Danke dir schonmal vorab.

    AntwortenLöschen
  6. Freund haben überall in ihrem bauernhaus Lebendfallen und die Mäuse leiben Nutella!
    sehr possierlich so aus der Ferne
    ich hatte füher mal eine Maus in der Speiskammer unter der Eierpappe, als ich sie anhob sprang sie mir entgegen und dann hinert die Gefriertruhe!!
    dort habe ich sie mit einem Besenstiel vertrieben
    Nachts kamen sie immer vom Strohboden über ihre Gänge in die Küche, ein ertrank mal in einer Schüssel die ich mit Kamillebad hatte stehen lassen!

    und die schönste Geschichte erzählte immer Tante Liese, vor 40 jahren schon weit über Siebzig
    sie wachte einal nachts auf und da baute eine Maus gerade in ihrem Haarknoten, hier sagt man Dutt, ein Nest!!
    sie fand es ganz normal und war ganz gelassen, als sie es ezählte, da hatte sie früher ganz andere Sorgen erlebt--
    Frauke

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine herzige Geschichte. Ist schon seltsam, dass Mäuse Schokolade so mögen. Einmal hatte ich neben dem Computer ein kleines verpacktes Stück. ...da hörte ich seltsame Geräusche und mit einer gewissen Anstrengung versuchte die kleine Maus sie in ihr Versteck zu zehren.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Draußen finde ich Mäuse echt niedlich.
    Drinnen... räusper... da würde ich am liebsten wie jedes anständige Mädchen auf einen Stuhl springen und laut um Hilfe kreischen!
    Ich find´s selbst komisch; allein von ihrer Größe her können die armen Viecherl mir ja nun wirklich kaum was tun, aber ich mein immer, sie krabben mir in die Hosenbeine...

    In einem früheren Häuschen hatten wir laufend Mäuse als Mitbewohner - mal flitzten sie über den Badewannenrand, während ich im Schaum lag; mal glotzten ihre (natürlich riiiesiggroßen) Äuglein mit aus dem Vorratsschrank an.
    Nee, das war nicht schön. Und ich bin froh, dass sie seltener in den 2. Stock hoch kommen!

    AntwortenLöschen