So kam der Name Shippymolkfred zustande

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Happy Halloween



Mmmmmm, die waren lecker :)

Dienstag, 30. Oktober 2012

Kuerbisalternative

Bei mir gibt es dieses Jahr keine Kuerbisse zu Halloween....sondern Orangen :)




Samstag, 27. Oktober 2012

Kreuzfahrt Tag 8

Tja, auch der schoenste Urlaub geht einmal zu Ende.
Nach einem fruehen Fruehstueck wartete der Bus um die Passagiere entweder zum Flughafen oder zum Zug zu bringen.
Wir wurden natuerlich vom Lieblingsmann persoenlich abgeholt :)





Und weil es so schoen war zeige ich euch jetzt noch ein paar Bilder vom Inneren des Schiffs.













Mittwoch, 24. Oktober 2012

Kreuzfahrt Tag 7

Bald sind wir am Ende unserer Reise.
Heute geht es Loch Ness entlang.
Waehrend sich zu Hause die Familie schon freut geniessen wir die letzten Schiffskilometer.

VORSICHT  BILDERFLUT :)



vorbei an Urquhard Castle:

 

 Dieses Bild hat der Lieblingsmann gemacht. Er stand mit den Kinder in der Naehe des Castles und hat uns zugeschaut.
Wenn man ganz genau hinsieht...der orangene Fleck ist meine Mum und der hellblaue links daneben bin ich


wenn man hier rechts an den Haeusern vorbei den Berg hochgeht, ueber die Kuppe rueber und noch ein Stueckchen....da wohnen wir :)


Das hier ist Aldourie Castle


Dies ist der Blick vom Strand in Lochend


Und hier ist Bona Lighthouse
Inzwischen hat die family hier Aufstellung genommen um zu lauschen wie Shippy das Schiffshorn betaetig :)


Als naechstes kommt gleich die letzte Schleuse in Dochgarroch
(im Vordergrund sind meine 4)


Tja und was war da passiert?
Der Kapitaen hat kurzerhand meine Kids mit an Bord genommen, so dass sie den letzten Teil der Fahrt mitmachen konnten 
(rechts ist meine Mum)


Und noch eine (letzte) Swingbridge in Inverness


Waehrend das Schiff in Inverness festgemacht hat bakamen wir unser Mittagessen serviert (Jakobsmuschen in Lauch-Sahne-Sauce).
Meine 4 bekamen eine Sonderbehandlungvom Kuechenchef :)



Nach dem Mittagessen (der Lieblingsmann hat die Kinder wieder abgeholt) ging es mit dem Bus zum Culloden Battlefield, dem Ort wo sich im Jahre 1746 die Englischen Regierungstruppen mit Bonnie Prince Charlie und seinen Anhaengern eine schreckliche Schlacht geliefert hatten.



(mehr Bilder und Details erspare ich euch)

Zur 'Beruhigung' ging es dann noch nach 
Clava Cairns
Das sind 3 runde Grabhuegel aus der Bronzezeit



Da es unser letzter Abend an Bord war gab sich der Kapitaen die Ehre und mischte sich unter das Volk. Es gab Sekt und Haeppchen und alle unterhielten sich angeregt ueber die letzte Woche

Zum Abendessen wurde dann ein Burns Supper abgehalten (was eigentlich erst am 25 Januar stattfindet). 
Bevor man sich ueber das Essen freuen kann, wird der Haggis in Begleitung eines Dudelsackspielers (in unserem Fall war es eine Spielerin) feierlich hereingetragen. Anschliessend gibt es ein Gedicht 'Address to a Haggis' bevor das gute Stueck zerhackt wird




Und zum Abschluss gab es noch fuer alle 'Highland Dancing'




* Scotch Broth
* Haggis, Neeps and Tatties (Haggis, Steckrueben und Kartoffeln)
* Forelle auf Kartoffelbrei mit Gemuese
* Schokomuffins mit Vanilleeis


Fortsetzung folgt!





Mittwoch, 17. Oktober 2012

Kreuzfahrt Tag 6

Heute wird es ein sehr schleusenlastiger Tag :)
Leider gab es schon zum Fruehstueck Regen.
Aber was soll's! Auf geht's Richtung Fort Augustus.
Erstmal mussten wir aber durch Neptune's Staircase fahren. Das sind 8 hintereinander gelegene Schleusen.


Wie eng es dabei zugeht kann man auf diesem Foto erkennen


So war es nicht verwunderlich, dass die ganze Prozedur gut 1,5 Stunden gedauert hat.

Bei einem Blick zurueck hatten wir das Glueck den richtigen Harry Potter Zug vorbeischnaufen zu sehen


Weiter ging es den River Lochy entlang...


....der uns zur letzten (originalen) noch handbetriebenen Schleuse gefuehrt hat.
Die Moy Swing Bridge


 (heute hat der Lockkeeper aber ein Motorboot, waehrend er frueher immer auf die andere Seite rudern musste)

Irgendwann kamen wir dann an Invergarry Castle vorbei.


Das Boot hatte laut Reiseleiterin erst vor Kurzem Schlagseite erlitten


Und dann war da noch die Aberchalder Swing Bridge. Der 'Keeper' dort hat einen Hund Namens Skipper, der bei Ankunft unseres Schiffes (die Lord of the Glens faehrt die Strecke sehr oft) Laut gibt, so dass sein Herrchen die Bruecke schon oeffnet bevor das Schiff da ist. Dafuer bekommt Skipper dann vom Schiffspersonal eine Belohnung












Und fuer uns gab es etliche wunderschoene Regenbogen zu sehen


Eine Schleuse vor Fort Augustus (Kytra Lock) hatte man die Moeglichkeit von Bord zu gehen und das restliche Stueck zu laufen....mir war aber das Wetter viel zu schlecht (es regnete mittlerweile in Stroemen) so dass ich (zusammen mit einigen anderen) faul an Bord blieb


Noch eine Schleuse dann sind wir endlich in Fort Augustus an unserer Anlegestelle


Meine Mum und ich drehten noch eine Runde durchs 'Dorf' bevor es auch schon bald wieder was Leckeres zu Essen gab :)







* Brokkolisuppe
* Salat von gruenen Bohnen, Kartoffeln und Thunfisch
* Schwertfisch in der Kraeuterkruste auf einem Kartoffelkuchen mit Erbsen
* Panacotta mit Beeren

Fortsetzung folgt!