So kam der Name Shippymolkfred zustande

Montag, 20. Juni 2011

Anleitung zum Bepünkteln

Töchterchen ist ganz happy über die vielen Kommentare die es zu ihren Polkadots gegeben hat.
Aus diesem Anlaß wollte sie euch zeigen, wie man sich ganz leicht selber 'bepünkteln' kann.

1.) 'Material' bereitstellen


2.) Alle Nägel mit der gewünschten Farbe lackieren
(bei uns war es quietscherosa, was aber nach dem Trocknen viel schöner aussieht)


3.) Nach dem Trocknen mit einem Zahnstocher, bei dem eine Spitze abgebrochen wurde, mit weißem Lack kleine Punkte auftupfen


4.) Nach dem erneuten Trocknen mit Klarlack drüberpinseln


5.) Und nun darf man sich über das Ergebnis freuen :)


Kommentare:

  1. Ja, wie cool, das will ich auch mal ausprobieren, danke für die tolle Anleitung... Vielleicht gibts dan auch Bilder davon auf meinem Blog...
    LG, Anne

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja toll, dass ihr uns die Arbeitsgänge aufzeigt. Ich werde es morgen gleich mal ausprobieren. Ich finde das Ergebnis einfach toll.
    Liebe Abendgrüße sendet Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Zur Kaffeetasche, ging gut zu nähen, nur das Wenden geht recht schwer, da die Kaffeetüten sehr steif sind.
    LG, Anne

    AntwortenLöschen
  4. Ich seh schon, ich muss Nagellack kaufen ;)
    Das gefällt mir (und mein großes Mädchen liegt mir eh schon seit Wochen in den Ohren, dass sie bunte Nägel haben will und kann einfach nicht verstehen, warum Mama kein so tolles Fläschchen im Kasten hat wie Freundins Mama... jaja, es ist schwer mit einer "naturpurMama" *grins*)
    Liebe Grüße!!! maria

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön und super erklärt/gezeigt.
    Meine Tochter experimentiert auch immer gerne mit Nagellack herum, allerdings steht sie nicht auf Dots.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  6. Hallo , schön erklärt und eine tolle Idee und sieht super aus;o))
    Lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja echt witzig aus. Gefällt mir, obwohl ich mir das Nägellackieren abgewöhnt habe. Toll für junge Frauen (oder jung gebliebene).

    Liebe Grüße und danke für den Tipp, Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Prima Idee, das probier ich doch auch mal aus. Lieben Dank für die Anleitung
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  9. Na, nun passen ja Finger und Zehen zusammen! Echt toll!
    LG, Manu♥

    AntwortenLöschen
  10. Oh, das sieht ja toll aus! Ach, da komme ich ja glatt in Versuchung..nach 20 Nagellacklosen Jahren...mal wieder zu lakken ;o)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  11. Süß sieht das aus!
    Eine prima Anregung für die hoffentlich bald wieder schönen Tage (hier sind momentan leider auch Gummistiefel angesagt...)

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab mir früher Motive mit Deckweiß aufgemalt. Der Malkasten an sich ist auch super geeignet wenn man die Farben satt anrührt und später auch Klarlack überzieht. Wenn ich so überlege....das ist über 20 Jahre her*oha

    Schön schauen die Tupfen-Nägel aus, da werden sich doch auch im Freundeskreis gewiß Nachahmer finden!

    Alles Liebe
    Simone

    AntwortenLöschen
  13. Das muss ich meinen Mädels zeigen. Die stehen momentan voll auf Nagellack.

    AntwortenLöschen
  14. Na, ob ich da bei meinen 2 (4+5) überhaupt die erste Runde troknen überstehe *lach*
    Danke für die Anleitung, wir werdens morgen versuchen! ;-))

    GGLG Elke

    AntwortenLöschen