So kam der Name Shippymolkfred zustande

Montag, 29. März 2010

Lösung

Ein beleuchteter Luftballon


Die Dinger haben innendrin eine Leuchtdiode und 2 Knopfbatterien.
Und nein, ich habe ihn nicht gekauft. Die gab es neulich in der Schule zur 'Bingo-Nacht' .
Ich frag mich lieber nicht, was mit den Batterien passiert, wenn der Ballon geplatzt ist. Der normale Schotte wirft die dann nämlich in den Hausmüll. Hier hat man das mit Mülltrennen noch nicht ganz raus...

Kopfschüttelnde Grüße
Shippy


Und bevor ich es vergesse....Ich darf heute meinen 200. Leser begrüßen.
Liebe (r) 'Janz-Pawel', wenn Du magst dann schick mir Deine Adresse und Du bekommst Schottische Post von mir.

1 Kommentar:

  1. Der leuchtende Ballon macht Laune - aber Batterien muss man natürlich richtig entsorgen (grins) - ich machs - ehrlich - Glückwunsch zum 200. Leser - wow -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen